Der Joker

Titel: Der Joker
Autor: Markus Zusak
Verlag: cbt
Originaltitel: I am the Messenger
Erschienen: 06.10.2008
Taschenbuch, 443 Seiten
Preis: 8,95€
Kaufen

 

Inhalt:

Ed Kennedy hat keine wirklichen Pläne oder Vorstellungen für sein Leben. So wohnt er mit seinem alten Hund namens Türsteher alleine in einer schäbigen Hütte und fristet ein eintöniges Lebe als Taxifahrer. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als er einen Banküberfall verhindern kann. Die erste von vier Spielkarten landet kurz darauf in seinem Briefkasten. Auf jeder Karte, die er erhält, sind drei Namen geschrieben, Personen, deren Leben Ed verändern soll-und dabei ändert sich auch in seinem eigenen Leben so einiges….

Weiterlesen

Marry, Kiss or Cliff #3

Hey,

heute ist Montag: Runde Nr. 3 von Marry, Kiss or Cliff steht also an:)

Die ursprünglichen Regeln lauten, dass man die Namen von 15 unterschiedlichen männlichen Buchcharakteren auf einzelne Zettel schreibt und dann immer drei zieht. Dann muss man sich entscheiden, welchen dieser drei man am liebsten küssen, welchen heiraten und welchen am liebsten von einer Klippe stoßen möchte…also Marry, Kiss or Cliff;)

Wie blaueblaubeere ändere ich das Spiel aber etwas ab und ziehe nun jeden Montag drei Zettel. Insgesamt habe ich erst mal 30 Zettel vorbereitet und mit Namen der männlichen Protagonisten aus gut 1/5 der Bücher aus meinem Bücherregal beschriftet. es bleiben also noch genug Namen für eine Fortsetzung des Spiels;) So sind es erst mal 10 Wochen:) Ich werde auch probieren, die vorkommenden Bücher noch mal zu lesen und dann zu rezensieren, vielleicht entdeckt ihr ja dann auch ein paar Bücher für Eure Wunschliste;)

Und die drei Protagonisten sind diesmal…

WP_20140412_001

Lucas aus dem gleichnamigen Buch von Kevin Brooks

Clay aus“Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher

Harry aus „Harry Potter“ von Joanne K.Rowling

Hmm, wiedermal weiß ich als erstes, wenn ich heiraten würde: Lucas. Ich mochte seine stille, zurückhaltende Art sehr gerne und die Geschichte um ihn hat mich echt berührt. Bewundernswert, wie er sich alleine durchschlägt, wie wenig er auf die Meinung der anderen gibt. Am Ende musste ich echt heulen, ich hatte ihn so ins Herz geschlossen. Deshalb würde ich ihn heiraten, denn wenigen der männlichen Protagonisten würde ich wirklich hinterherweinen;)

Vielleicht überrascht das jetzt einige, aber bei Harry habe ich mich für Cliff entschieden: Er wird mir als zu heldenhaft dargestellt und irgendwie hätte ich keine Lust, ständig in seinem Schatten zu stehen. Von seiner Art ist er mir auch nicht überaus sympathisch und ich fände es nicht gut, wenn ich immer fürchten müsste, das ihm etwas bei seinen zahlreichen Abenteuern passieren könnte. Sorry, Harry, aber da bin ich etwas egoistisch;)

Bleibt noch Clay für Kiss. Nun, ich finde er hat eine sehr angenehme Art und ich fand es sehr berührend, wie er sich auf Hannahs Spuren begibt. Sehr treu und auch verletzlich, das findet man bei einem Jungen ja eher selten. Er ist mir also auch deutlich lieber als Harry und deshalb würde ich ihn küssen:)

Noch einen schönen Montag und LG:)

Anne nochn schriftzug

Du oder der Rest der Welt

Titel: Du oder der Rest der Welt
Autor: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Originaltitel: Rules of Attraction
Erschienen: 09.11.2011
Taschenbuch, 380 Seiten
Preis: 8,99€
Kaufen

 

 

Der 2.Teil der Perfect Chemistry-Trilogie von Simone Elkeles

Inhalt:

Carlos Fuentes soll eine zweite Chance bekommen, nachdem er wegen seiner Gang verhaftet wurde, und wird so von Kiaras Vater, einem Anwalt, aufgenommen. Carlos und Kiara nerven sich zu Beginn total: Carlos will auf keine Fall auf sein Image als „Bad Guy“ verzichten und Kiara will alles andere, als mit einem solchen Macho anzubandeln. Obwohl sie sich gegenseitig ärgern, ist die Anziehungskraft zwischen ihnen kaum zu übersehen und bald schließen sie eine Art Waffenstillstand: Sie geben vor, ein Paar zu sein, und gehen gemeinsam zum Schulball. Jedoch entwickeln sie eine immer größere Leidenschaft füreinander und beginnen sich sogar zu vertrauen, als Carlos wieder in Gangangelegenheiten gezogen wird und nicht nur sein eigenes Leben riskiert….

Weiterlesen

Du oder das ganze Leben

Titel: Du oder das ganze Leben
Autor: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Originaltitel: Perfect Chemistry
Erschienen: 10.01.2011
Taschenbuch, 429 Seiten
Preis: 8,99€
Kaufen

 

 

Der erste Teil der Perfect Chemistry-Trilogie

Inhalt:

Jeden anderen hätte die Beauty Queen und unangefochtene Nummer 1 an der Schule, Brittany Ellis, lieber als Chemiepartner gehabt. Stattdessen muss sie mit dem zwar attraktiven, aber arroganten Leader der  Latino Blood Gang Alex Fuentes Vorlieb nehmen. Auch Alex weiß, dass es eine explosivere Mischung kaum geben kann. Trotzdem wettet er mit seinen Freunden die reiche „Miss Perfecta“ in weniger als 14 Tagen verführen zu können. Doch schnell kommen sie sich näher und verlieben sich haltlos ineinander. Brit gelangt ein Blick hinter Alex´ harte Fassade und entdeckt seine sanfte und verletzliche Seite, während Alex merkt, dass Brittanys Leben doch nicht so makellos ist, wie es scheint. Brittany beginnt Alex zu vertrauen, doch dieser weiß, dass das seine Gang gar nicht gutheißen wird. Schließlich stellen sie ihn vor eine Wahl: Entweder er tut, was sie von ihm verlangen und schützt damit seine Familie, oder er verliert alles, was ihm lieb ist, um schließlich wie sein Vater bei dem Versuch zu sterben…

Weiterlesen

Interview mit Thorben Perth, dem Autor von Anomalie-Schicksal

PortraitThorbenPerthGross
Der Liechtensteiner Thorben Perth, Jahrgang 1975, lebt in Balzers und ist Vater von 2 Kindern. Hauptberuflich ist er IT-Sicherheitsbeauftragter in einem Finanzinstitut, nebenbei arbeitet er als Autor.

Meine Rezension zu seinem Debütwerk Anomalie-Schicksal findet ihr hier.

 

 

Bücher schreiben-ein Kindheitstraum von dir oder nicht?

Ich habe mit 11 Jahren mit meinem Fantasy-Zyklus Anomalie begonnen. Also klar ja, es war ein Kindheitstraum von mir. Nur hat der Zyklus dazumal noch nicht so geheißen und war sehr geprägt von Star Wars und Highlander. Aber wie man sieht: Mit etwas Beharrlichkeit, kann man selbst nach 26 Jahren seinen Kindheitstraum erfüllen und sein eigenes Universum anderen näher bringen. Für mich bedeutet Schreiben, wieder Kind sein zu dürfen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

 

Eine schöne Antwort:) Und wow, schon mit 11 Jahren- ganz schön zielstrebig:)Da haben manche noch nicht mal ihr erstes Buch gelesen;)

Ja, ich war früh unterwegs. Die 26 Jahre sind aber auch etwas geflunkert. Von 1996 bis 2006 hatte ich eine Schaffenspause, da ich merkte, dass die Qualität nie für eine Veröffentlichung reicht. Aber der Ehrgeiz hat mich zu einem Neuanfang getrieben.

 

Also hast du das ganze Buch noch mal neu geschrieben? Gute Ausdauer! Ich hätte wahrscheinlich gleich aufgehört, wenn ich gemerkt hätte, dass es nicht klappt…

Es gab davor schon 3 unveröffentlichte Bücher. Das 4. (Anomalie – Schicksal) hatte ich nie beendet, weil ich im 1996 in die Schaffenskrise fiel. 2006 habe ich mir dann gesagt: „Ne, so kannst Du das Buch nicht sterben lassen.“ Schluss gefunden über Prophezeiung, roten Faden geprüft, Spannungsbögen ergänzt und dann mit neuen Charakter-Namen und Titel losgelegt (Anomalie hieß früher Gladya wie Gladiatorin). Das Buch hat sicher fünf Vollüberarbeitungen seit 2006 hinter sich.
Ein Dozent sagte mir einst, dass er immer dann ein Buch druckreif hatte, wenn er es nicht mehr anschauen konnte. Daran habe ich mich immer erinnert und ja, es stimmt auch.
Und Ausdauer braucht man wirklich für ein solches Werk. Die Hürden sind da viele, seien es Kollegen, Verlage, der eigene Ehrgeiz, Lektoren oder was und wer auch immer.

 

Nun, nach fünf Vollüberarbeitungen kann ich mir gut vorstellen, dass du das Buch nicht mehr sehen konntest;) Ich weiß nicht mehr wo, aber irgendwo habe ich gelesen, dass Thorben Perth ein Künstlername ist. Stimmt das? Und wenn ja, was steckt dahinter?

Thorben Perth ist der Künstlername von Werner Stocker.
Thorben ist eine Langform von „Thor“ dem Donnergott. Dies soll die Brücke zu dem Thema „Blitze“ im Anomalie-Zyklus schlagen. Denn diese mystische Komponente zieht sich als roter Faden durch alle Bücher.
Perth selbst ist die Dornenhecke und soll aufzeigen, dass es zum Bücher schreiben mehr braucht, als nur eine gute Idee. Man muss über Jahre durchhalten und an seine Geschichte glauben, aus Fehlern und Scheitern lernen, sich immer wieder aufraffen und weitermachen. Nur wer sich selbst treu bleibt, wartet am Ende ein fertiges Buch, zu dem man uneingeschränkt stehen kann.
Aus beiden Namensteilen ergibt sich eine einzigartige Kombination, die noch nie da war. Bei Werner Stocker erscheint der Schauspieler aus Herbstmilch, der selbst Autor ist. Da passt der Anomalie-Zyklus nicht rein.

 

Wow, hätte nicht gedacht, dass so viel Bedeutung hinter einem Namen stecken kann O.O Besonders Perth, also Dornenhecke finde ich gelungen und trifft ja auch super zu.  Und mit Thorben Perth läufst du bestimmt nicht Gefahr, verwechselt zu werden!
Also würdest du den Autorenberuf als sehr schwierig und hart bezeichnen?

Schwierig ist daran ist, dass man eigentlich so viele Hürden meistern muss, bis man an seine Leser gelangt. Zuerst das Buch aufs Papier bringen, einen Verlag zu überzeugen, dann die Leser gewinnen und diese auch für die eigene Sache begeistern. Der Lohn ist des Schreibens ist, wenn die Leser in Deine Welt mitgerissen werden und in dieser aufgehen. Dafür schreibe ich.

Definitiv eine schöne Motivation:) Und auf wie viel Bände hast du die Anomalie-Reihe ausgelegt?

Ich habe mir geschworen, meine Bücherreihe komplett druckreif raus zu bringen. Aus 4 Büchern werden letzten Endes also 3 werden.
Mein primäres Ziel ist ein Dreiteiler und wenn meine Fans es wünschen, werde ich dann die Fortsetzung zu „Anomalie – Schicksal“ schreiben oder die Vorgeschichte zur Vorgeschichte. Die Schläfer haben eine sehr bewegte Vergangenheit, wie der „Schwarze Lord“ in einem Nebensatz mal angedeutet wurde.

 

Ein eigenes Buch über die Vergangenheit der Schläfer wäre bestimmt sehr interessant! Werden auf den Folgecovern wahrscheinlich dann auch Blitze zu sehen? Entwirfst du die Cover selbst/hast du schon ein Neues vorbereitet?

Vermutlich werden wieder Blitze auf dem nächsten Cover zu sehen sein. Mir schwebt da schon was fürs neue Buch vor. Man soll aber seinen Cover-Designer nicht zu sehr einengen. Diese müssen sich ja auch entfalten können. Karsten Schreuers hat meine Geschichte so treffend umgesetzt, dass ich ihn wieder nehmen werde.

 

Na dann bin ich schon mal auf Inhalt und Cover gespannt;) Welche  Gruppe willst du mit deinen Büchern erreichen?

Alle, die gerne Fantasy und Science Fiction lieben und auch mal gerne was Neues lesen möchten.

 

Und was ist für dich das Wichtigste neben dem Lesen?

Ich achte sehr auf Ehrlichkeit und Beständigkeit. Nur so kann man seine Ziele im Leben erreichen.

Ehrlichkeit ist wirklich wichtig, aber Beständigkeit finde ich sehr interessant: Wer sind denn deine Stützen im Leben, wenn es mal nicht so gut läuft?

Das ist meine Familie. Ich habe zwei Kinder (7 und 9) und eine sehr liebe, verständnisvolle Frau. Wenn Du zurückrechnest: Ich habe nach der Geburt meiner Tochter mit dem Schreiben wieder begonnen, also da, wo man eh keinen Schlaf mehr hat 😉

 

Haha, gute Antwort;) Und welche Hobbys hast du noch neben dem Schreiben?

Sind da viele: Filme schauen, Musik hören, Lesen, Tai Chi, ums Haus herum Handwerken, etc.

 

Und was mich sehr interessiert: Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Mein typischer Tag:

6:00 Uhr aufstehen

7:00 Uhr bei der Arbeit (Autor ist Hobby, ich bin IT-Sicherheitsbeauftragter)

17:00 bis 17:30 wieder zu Hause und meine Familie genießen

20:00 bis ca. 21:00 Uhr meine Frau in ihrem Geschäft (Event-Management) unterstützen

ca. 22:30 Uhr Zeit für mich, fürs Schreiben und Filme

24:00 Uhr ab in die Heia

 

Ein sehr langer Tag! Hast du ein bestimmtes Lebensmotto?

Mein Lebensmotto? “Nur nicht stressen, das Leben ist zu kurz, um zum Sterben.“ Das meine ich eigentlich, wir sollten im Leben nicht immer so rumhetzen und uns bis zur Erschöpfung verausgaben. Das geht auf die Gesundheit.

 

Dein Lebensmotto finde ich sehr interessant. Du hast es auch mit in Anomalie-Schicksal einfließen lassen, oder? Die Welt der Schläfer, die immer in Eile scheinen? Gibt es in dem Buch noch mehr unterschwellige Tipps und Ratschläge an den Leser?

Vieles ist da eher unterbewusst rein gerutscht. Aber ich beobachte auch unheimlich gerne Leute im Bus oder öffentlichen Plätzen. Einiges ist da sicher ins Buch rein gerutscht.
Was ich den Lesern mitgeben möchte:
Glaubt an euch, bleibt standhaft und freut euch an dem, was ihr (erreicht) habt.

 

Vielen Dank, Thorben, für das tolle Interview und weiter viel Erfolg und Spaß am Schreiben!

Mehr als das

Titel: Mehr als das
Autor: Patrick Ness
Verlag: cbt
Originaltitel: More than this
Erschienen: 24.03.2014
Hardcover, 512 Seiten
Preis: 17,99€
Kaufen

 

Inhalt:

Seth ertrinkt einsam im kalten Meer. Als er wieder aufwacht, verletzt, durstig und verwirrt, befindet er sich an einem verlassenen, zerstörten Ort. Er erkennt, dass er vor seinem alten Haus in England liegt, mit dem er schreckliche Erinnerungen verbindet. Überzeugt davon, in seiner persönlichen Hölle gelandet zu sein, ist er anfangs verzweifelt. Obwohl in nachts die Erinnerungen quälen, beschließt er das Beste aus seiner Lage zu machen und beginnt seine Umgebung zu erkunden. Als er dabei auf die taffe Regine und den jungen Tomasz trifft, beginnen sie langsam zu verstehen, an was für einem Ort sie sich befinden…

Weiterlesen

Guardian Angels

Titel: Guardian Angels
Autor: E.M. Ross
Verlag: MEDU
Originalsprache: Deutsch
Erschienen: 25.11.2012
Taschenbuch, 322 Seiten
Preis: 11,95€
Kaufen

 

 

Spoilergefahr: Dies ist der 2.Teil der Angels-Reihe!

Inhalt:

Vor sechs Jahren ist Nathaniel Caim den grausamen Fängen einer Sekte entkommen. Nun arbeitet er als Ausbilder beim FBI mit neuer Identität unter dem Namen Sean Caver. Ein Schock für ihn, als die junge Cat, seine Mitgefangene damals, plötzlich als FBI-Anwärterin vor ihm steht. Trotz aller Ängste und Vorbehalte nimmt er sie mit in sein Team, als er eine Reihe von schrecklichen Kindermorden aufdecken soll. In Colorado kommen sie nicht wirklich weiter, bis sie zu ihrer Überraschung eine Spur nach Deutschland finden. Obwohl die Morde dort schon zwanzig Jahre zurückliegen, brechen sie in die Nähe von München auf. Doch nicht nur die schwierige Aufklärung der Morde und die drohende Gefahr, sondern auch seine Gefühle zu Cat machen Sean schwer zu schaffen…

Weiterlesen

Marry, Kiss or Cliff #2

Hallo ihr Lieben:)

hier der zweite Beitrag zu dem tollen Spiel „Marry, Kiss or Cliff“ von blaueblaubeere 🙂

Die ursprünglichen Regeln lauten, dass man die Namen von 15 unterschiedlichen männlichen Buchcharakteren auf einzelne Zettel schreibt und dann immer drei zieht. Dann muss man sich entscheiden, welchen dieser drei man am liebsten küssen, welchen heiraten und welchen am liebsten von einer Klippe stoßen möchte…also Marry, Kiss or Cliff;)

Wie blaueblaubeere ändere ich das Spiel aber etwas ab und ziehe nun jeden Montag drei Zettel. Insgesamt habe ich erst mal 30 Zettel vorbereitet und mit Namen der männlichen Protagonisten aus gut 1/5 der Bücher aus meinem Bücherregal beschriftet. es bleiben also noch genug Namen für eine Fortsetzung des Spiels;) So sind es erst mal 10 Wochen:) Ich werde auch probieren, die vorkommenden Bücher noch mal zu lesen und dann zu rezensieren, vielleicht entdeckt ihr ja dann auch ein paar Bücher für Eure Wunschliste;)

Und die drei männlichen Protagonisten, zwischen denen ich mich heute entscheide, sind…

(Trommelwirbel;))

WP_20140408_001

1. Edward aus der Bis(s)-Reihe von Stephenie Meyer

2. Alex aus der Amor-Trilogie von Lauren Oliver

3. Nate aus About Ruby von Sarah Dessen

 

Okay, hier fällt mir die Entscheidung sehr leicht: Nate liebe ich und Edward hasse ich.

Also Nate: Marry. Ich mag seine Art total gerne und habe mich gleich zu Anfang des Buches in ihn verliebt. Er ist charmant, willensstark und gibt nicht leicht auf. Ein großer Pluspunkt für ihn ist natürlich auch, dass er Schwimmer ist:) Außerdem gefällt mir der oft zitierte Spruch auf seinem Sweatshirt (Ich liebe Sweatshirts!) sehr gut: USWIM- besser als „Du sinkst“, oder etwa nicht?;) Mit ihm würde ich mich bestimmt super verstehen und der Gesprächsstoff würde bestimmt nie ausgehen.

Mit Edward kann ich leider gar nichts anfangen. A mag ich Jacob viel lieber (warum konnte sich Bella nicht für ihn entscheiden?) und B finde ich ihn viel zu untypisch und weich für einen Vampir. Sein unschlagbares Aussehen hilft da auch nicht mehr, außerdem ist er mir ab Buch 2 nur noch auf die Nerven gegangen. Definitiv Cliff!

Bleibt noch Alex für Kiss übrig. Er ist mir ganz sympathisch, allerdings finde ich ihn auch nicht so toll. Aber auf jeden Fall besser als Edward! Außerdem hat es mich am Ende von Delirium sehr berührt, dass er sich für Lena hat schnappen lassen, um sie in Freiheit kommen zu lassen. Seine Art ist ja auch ganz angenehm, er sieht wohl ganz gut aus und man kann sich bestimmt gut mit ihm unterhalten. Und irgendwie ist er auch sehr interessant und geheimnisvoll, was ich bei Jungs sehr anziehend finde. Jedenfalls bin ich aber ebenso sehr gespannt, wie er in Requiem dargestellt wird, er hat sich ja in seiner Abwesenheit in Band 2 wohl ziemlich verändert.

 

Noch einen schönen Montagabend!

LG

Anne nochn schriftzug

 

 

TAG der Protagonisten

Hallo ihr Lieben:)

Dies ist ein TAG von Favola anlässlich der ABC- Challenge der Protagonisten und zählt als Monatsaufgabe für den April.

1. Welches ist dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist?

Abel aus Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis. Das Buch zählt gerade wegen ihm zu meinen Lieblingsbüchern. Ich finde es toll, wie sich er um seine Schwester kümmert und sie beschützen will. Und seinen Geschichten könnte ich immer lauschen. Gleichzeitig hat er aber auch eine sehr dunkle Seite und diese macht ihn absolut faszinierend.

2. Welches ist deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin?

Nihal aus Die Drachenkämpferin von Licia Troisi. Ihr Mut und ihr Kampfgeist ist bewundernswert, gleichzeitig konnte ich mich mit ihrem Sturkopf sehr gut identifizieren. Wie sie würde ich zu gerne mal lernen, diesen zu überwinden. Jedenfalls habe ich ihre lange Reise, ihre Ausbildung zur Drachenkämpferin und ihre Liebe zu Sennar sehr gerne mitverfolgt.

3. In welchen Charakter hast du dich sofort verliebt?

In Lucian aus dem gleichnamigen Buch von Isabel Abedi. Ich mochte ihn gleich und meine Begeisterung für ihn hat das ganze Buch nicht nachgelassen. Er ist mutig, stark und attraktiv, hat aber auch keine Probleme damit, sich mal verletzlich zu zeigen. Außerdem fand ich es toll, wie er mit Rebecca umgeht und wie er alles für sie tut. Das kann sich ein Mädchen doch nur wünschen;) Besonders das ende hat mich dann richtig niedergeschlagen gemacht…

4. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?

Mit Bo aus „Die Beschenkte“. ich mochte ihn total gerne und er kam meistens so rüber, als wüsste er genau, was er tut. Zudem könnte seine Gabe sehr nützlich sein;)

5. Welches ist dein liebstes Paar?

June und Day aus Legend-Fallender Himmel von Marie Lu. Sie passen finde ich super zusammen und ihre Liebe hat auch schon einiges standgehalten. Zwar habe ich den zweiten teil noch nicht gelesen, aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sich an ihrer Beziehung viel ändert.

6. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?

Edward und Bella aus den Bis(s)-Romanen. Ok, ich bin insgesamt kein so großer Fan dieser Serie, aber wenn Bella schon mit einem außergewöhnlichen Jungen zusammenkommen muss, dann bitteschön Jacob!

7. Wer ist dein liebster Nebencharakter?

Hana aus Delirium bzw. Hana (short story) von Lauren Oliver. Sie ist Lenas beste Freundin und war mir fast sympathischer als diese. In der short story erfährt man, wie sie sich gegen die ständige Überwachung und die Verbote hinwegsetzt, wie sie ihre beste Freundin Lena wahrnimmt und was sie von dem Sommer in Erinnerung behalten wird. Dieser Einblick in ihr Leben hat mir super gefallen und ich mochte sie echt gern. Ihre Entscheidung zum Schluss der short story konnte ich absolut verstehen!

8. Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten?

Den Hungrigen Mann aus der Arkadien-Trilogie. Seine Ansichten und wie er sie umzusetzen versucht fand ich einfach nur grausam. Gleichzeitig kümmert er sich aber nicht von Anfang an persönlich um das „Problem“ Rosa und Alessandro, sondern schickt andere vor. Echt fies!

9. Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?

Elena aus „Tagebücher eines Vampirs“. Spätestens nach dem vierten Teil ist sie mir mit ihrer Unentschlossenheit bezüglich Damon und Stefano so richtig auf die Nerven gegangen. So schwer kann es schließlich nicht sein, sich für einen der Beiden zu entscheiden, besonders da sie die ganze Zeit sagt, dass sie Stefano liebt, und am Ende vergrault sie dann beinahe beide. Und für Stefano und Damon muss diese Ungewissheit ja auch blöd gewesen sein.

10. War für dich schon einmal ein Antagonist der wahre Held?

Ja: Snape aus Harry Potter. Schon allein deshalb, weil er mein absoluter Lieblingscharakter aus Harry Potter ist. Anfangs scheint er den meisten wohl ziemlich fies, aber als nach und nach seine wahren Absichten ans Licht dürfte ihn jeder für den wahren, edelmütigen Held halten (Ja, zu ihm passt definitiv das Wort EDELMÜTIG!). Er handelt selbstlos und obwohl er Harry nicht mag, hilft und beschützt er ihn. Als er dann im siebten Teil stirbt und man seine Vergangenheit kennenlernt-heul!

Und ich tagge diese drei Blogger:
1. Sunny
2. Manja
3. Yvi

LG und noch einen schönen Restsonntag:)

Anne nochn schriftzug

Die Schwerter 1-Höllengold

Titel: Die Schwerter 1-Höllengold
Autor: Thomas Lisowsky
Verlag: dotbooks
Originalsprache: Deutsch
Erschienen: 25.02.2014
E-Book, 80 Seiten
Preis: 1,99€
Kaufen

 

 

Der Auftakt zu Thomas Lisowskys neunbändiger Fantasyserie

Inhalt:

„Die Schwerter“-das sind der raffinierte Schwertkämpfer Dante, die junge Magierin Mel und der kampfeslustige Halb-Oger Bross. So unterschiedlich sie sind, scheinen die drei Söldner im Kampf unbezwingbar. Bis sie einen scheinbar harmlosen Auftrag annehmen und sich in Lebensgefahr begeben…

Weiterlesen