Tausche Ex gegen Sex

Titel: Tausche Ex gegen Sex
Autor: Annette Kruhl
Verlag: Droemer/Knaur
Originalsprache: Deutsch
Erschienen: 01.08.2013
Taschenbuch, 368 Seiten
Preis: 12,99€
Kaufen

 

Inhalt:

Ein netter Ehemann, zwei Kinder, eine Eigentumswohnung in Berlin und einen guten Job als Musikproduzentin-Marlene hat, was viele andere Frauen sich erträumen. Doch nach einem Seitensprung mit einem Jungschauspieler und dem besten Sex ihres Lebens hat Marlene genug vom Ehebett und der nicht mehr sonderlich aufregenden Beziehung zu Albert. Also zieht sie in ein Penthouse und verbringt die Abende in Bars und mit Männern.  Sie macht schöne, aber auch die unmöglichsten Bekanntschaften und beginnt, sich auszuleben. Schon bald merkt sie aber, dass auch das Nachtleben mit seinen skurrilen Figuren nicht alles ist…

Meine Meinung:

Schnell erlangt man einen Eindruck in Marlenes „normales“ Leben: Ihre Ehe mit Albert läuft alles andere als gut und auch die Schwiegereltern sind eher anstrengen. Jeder Charakter scheint hier der Realität entsprungen zu sein, sie kommen sehr authentisch rüber und jeder dürfte schon mal den unterschiedlichen Typen Menschen begegnet zu sein. Albert ist eher praktisch veranlagt, leicht eintönig und eher der Typ Bausparvertrag. Bald nach der Trennung von Marlene will er sich auch schon wieder in den Ehehafen retten, mit einer Ärztin und einem Landhaus. Klischeehaft ist es schon ein bisschen, allerdings passt es meiner Meinung nach super zum Buch. So auch die Schwiegereltern: Diese waren noch nie mit Alberts Entscheidung einverstanden und sind froh, Marlene endlich los zu sein. Natürlich erst nach vielen Sticheleien und nicht gerade netten Kommentaren. Marlenes Entscheidung kann ich damit gut verstehen und sie war mir schnell sehr sympathisch. Ihre neue Lebenseinstellung finde ich sehr interessant, sie probiert viele neue Dinge aus, geht beispielsweise wieder in Bars, besucht eine Erotikparty und meldet sich bei Facebook und Onlinedatingplattformen an. Ihre Erfahrungen sind manchmal sehr abschreckend, aber auch höchst amüsant. Schön ist aber zu sehen, dass sie sich nicht auf jeden x-beliebigen Typen einlässt und eigentlich immer klare Standpunkte hat. So verpasst sie ihrem ehemaligen Schwarm Hinrich eine ziemliche Abreibung, als sich dieser nach dem Sex über Frauen aufregt, die „herumhuren“, es bei Männern aber völlig ok findet. Marlenes Bekanntschaften waren insgesamt sehr faszinierend und bunt gemischt. Da ist der düstere und geheimnisvolle Maurice, mit dem sie tolle Stunden verbringt und für den sie auch mehr empfindet, oder im krassen Gegensatz dazu Marlenes alte Freundin Lisbeth. Diese ist mit ihrer Ehe nicht gerade zufrieden und will sich ähnlich wie Marlene „endlich mal austoben“. Schnell ist jedoch klar, dass dies nichts für sie ist und bald schon kehrt sie wieder zu Mann und Sohn zurück. Neben den tollen, interessanten Charakteren und erfrischenden Gesprächen hat mir aber auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Humorvoll und manchmal mit einem ironischen Unterton hat er gut durch das Buch geleitet und die Seiten geradezu dahinschmelzen lassen. Da mir auch das Cover sehr gut gefällt und es einfach passend zum Buch ist, habe ich nichts Negatives zu sagen 😀 Manche mögen vielleicht sagen, das Handlung und Charaktere ziemlich klischeehaft gewirkt haben, ich fand das Buch aber einfach sehr authentisch und einfach aus dem Leben gegriffen. Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwo eine Marlene lebt, die sich nach der Trennung von ihrem albert richtig ausleben und sich neu erfinden will;)

Fazit:

Ein erfrischendes und amüsantes Thema mit einer doch recht wichtigen Botschaft: Sich lieber früh oder spät ausleben? Oder vielleicht diese Zeit erst gar nicht gegen die Ehe einlösen? Mir hat der Abstecher in einen für mich relativ neuen Bereich sehr gut gefallen, was wohl besonders auch an den interessanten Charakteren und dem Schreibstil gelegen hat. Also gibt es 5 von 5 Punkten.

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif