Kalte Gräber

Titel: Kalte Gräber
Autor: Elizabetz Heiter
Verlag: Mira Taschenbuch
Originaltitel: Hunted
Erschienen: 10.03.2014
Taschenbuch, 316 Seiten
Preis: 9,99€
Kaufen

 

Inhalt:

Als die ehrgeizige junge FBI-Profilerin Evelyn Baine zu einem Fundort in die kleine Stadt Bakersville gerufen wird, gerät die sonst so taffe Frau gehörig ins Schwanken. Der „Totengräber von Bakersville“, wie die Medien ihn taufen, vergräbt seine scheinbar willkürlich ausgesuchten Opfer, alles junge Frauen, bis zum Hals im Waldboden. Die Körper entsetzlich misshandelt und die Gesichter von Witterung und Tieren zerstört. Der Fall treibt sie in den Wahnsinn und zermürbt sie-ihre so sorgfältig geplante Karriere rückt in immer weitere Ferne. Nur eine Möglichkeit scheint noch zu bleiben, um den grausamen Mörder zu fassen: Evelyn muss ihm das geben, was sie will. Sie selbst fungiert als Köder und gerät dabei in tödliche Gefahr…


Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte mit dem Auffinden der grausam zugerichteten Leichen an einem unheimlichem Fundort ist super gewählt und garantiert Gänsehaut. Dazu passt auch das Cover, das schon einen Gänsehauteffekt besitzt und mir sehr gut gefällt. Gleichzeitig erfährt man aber auch viel über die Protagonistin Evelyn. Taff und entschlossen setzt sie sich gegen die Männer in ihrer Umgebung durch und erarbeitet sich mühsam ihren Respekt. Sie geht völlig in ihrer Arbeit auf, schließlich wollte sie seit sie 12 war nach einem tragischen Vorfall unbedingt Profilerin werden. Ihr Privatleben leidet darunter jedoch total. Ich habe ihren Ehrgeiz bewundert, gleichzeitig war es aber auch abschreckend, wie kompromisslos sie mit sich selbst ist. Bei ihr scheint es nur schwarz und weiß zu geben und sie gönnt sich keine einzige Erholung oder Ablenkung von ihrer harten Arbeit. So weist sie auch konsequent den äußerst attraktiven und süßen Kyle ab, der sich echt Mühe um sie gibt und ihr unbedingt helfen möchte. Nach einiger Zeit bröckelt ihre harte Fassade jedoch und gegen Ende des Buches wurde sie mir sehr sympathisch, anfangs hatte ich eher gemischte Gefühle ihr gegenüber. Besonders da sie Kyle immer abgelehnt hat, der echtes Traummann-Potenzial besitzt;) Die Nebencharaktere waren alle sehr gut beschrieben und haben aufgrund ihrer sämtlichen Macken und für den Leser amüsant zu lesenden Angewohnheiten sehr authentisch gewirkt. Dank des sehr guten Schreibstiles konnte man sie sich richtig bildlich vorstellen. Dan, Evelyns Boss, hat mir beispielsweise trotz seiner oft rauen Art sehr gut gefallen und sein Verbrauch an Magentabletten ist echt beachtenswert;) Ihn lernt man im Mittelteil des Buches immer mehr kennen, wobei ich diesen Mittelteil nach dem sehr spannenden Anfang als sehr ruhig empfunden habe. Dies ist aber eine gelungene Abwechslung und mein Puls hatte Zeit sich zu beruhigen. Man erfährt viel über die Ermittlungen und das Profiling. Faszinierend fand ich diese Arbeit schon immer, und es ist hier gut beschreiben, wie Evelyn ihr Profil des Täters nach und nach mit ziemlicher Präzision vervollständigt, wobei ihr die Signatur des Totengräbers ziemliche Probleme bereitet. Ihre Schlussfolgerungen auf die Persönlichkeit und Vergangenheit des Täters aufgrund der Leichen und des Fundortes sind schon ziemlich logisch, jedoch würde wohl kein Nicht-Profiler diese Schlüsse schließen können. Jedenfalls ist das Profil des Täters sehr interessant und zusammen mit den gelegentlichen Absätzen aus der Sicht des Mörders war immer eine Grundspannung vorhanden. Besonders unheimlich fand ich wie Evelyn die Vorstellung, dass er sie ungesehen beobachten kann-klasse, wie die Autorin einem hier Gänsehaut bereitet. Das Ende hatte es dann auch noch mal ordentlich in sich. Evelyn selbst wird zum Köder und man vermutet in den letzten Kapiteln immer, dass der Totengräber gleich aus dem nächsten Schatten heraus zuschlägt. Das Buch aus der Hand zu legen war dort nicht mehr möglich und selbst als Leser war man total angespannt. Ein grandioses Ende eines Buches, das mir mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Fazit:

Ein absolut packendes Debütwerk mit interessanten Charakteren und einem gerissenen Serienmörder. Garantiert mit Gänsehaut und so kann ich das Buch nur allen Thrillerlesern empfehlen! 5 von 5 Punkten.

Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares an MIRA Taschenbuch und Blogg dein Buch!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif