¿Identität?1-Sehnsucht

Titel: ¿Identität?1-Sehnsucht
Autor: Angela Planert
Originalsprache: Deutsch
Erschienen: 31.05.2013
E-Book, 253 Seiten
Preis: 2,99€
Kaufen

 

 

Inhalt:

Katharina hat davon geträumt, nach Kolumbien zu ziehen, als sich ihr Traum verwirklicht. Als Vertreterin ihrer Firma soll sie mit einer dort ansässigen Firma einen neuen Geschäftszweig aufbauen. Dabei lernt sie Antonia Nicoljaro kennen, den sie trotz seines Rollstuhls sehr anziehend findet, und verliebt sich in ihn. Irgendjemand scheint diese Verbindungen jedoch nicht zu wollen und entführt Katharina. Erschöpft und ohne jegliche Erinnerung taucht Katharina nach einigen Tagen aber wieder auf und Antonia beginnt, sich liebevoll um sie zu kümmern. Bis er selbst bei der Explosion seines Hauses verschüttet und schwer verletzt wird. Wer steckt hinter den Anschlägen? Und wohin ist Antonio aus dem Krankenhaus verschwunden? Auf der Suche nach Antonio und nach Antworten findet Katharina jedoch nur noch mehr Fragen…

Meine Meinung:

Zu Anfang ist das Buch dann etwas zäh, man erfährt, wie Katharina in Kolumbien ankommt und dann prüft, ob die Firma Vassquez vertrauenswürdig genug scheint, um mit ihr Geschäfte zu machen. Diesen Teil fand ich ziemlich zäh, man lernt weder die Protagonistin Katharina noch die Umgebung näher kennen. Gerade wenn das Buch in einem exotischen Land wie Kolumbien spielt, hätte ich gerne mehr Beschreibungen bekommen, da die meisten Leser, mich eingeschlossen, wahrscheinlich noch nie in Kolumbien waren. Insgesamt war mir der Schreibstil die ganze Zeit über etwas zu distanziert, ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Katarina erzählt wird und nicht gesagt wird „Katharina tut dies, Katharina, tut das“, das hat mich etwas gestört. An sich finde ich die Handlung nämlich echt spannend, auch wenn sie auf mich oft unzusammenhängend gewirkt hat, da noch sehr viele Fragen offen sind-für mich ein paar zu viele. Die ganzen unterschiedlichen Ereignisse scheinen für mich keine Verbindung zu haben und so fand ich es teilweise schwer zu lesen, sehr abgehackt. Einzig die Beziehung, die sich zwischen Katharina und Antonio entwickelt, ist beständig und zusammenhängend, eine echte Konstante im Buch, wobei die beiden finde ich etwas zu schnell zusammengekommen sind. Jedenfalls wird das Buch besonders durch Antonio sehr packend, da er noch viele Geheimnisse zu haben scheint und insgesamt ein sehr interessanter Charakter wissen. Man möchte wissen, warum er im Rollstuhl ist und was es mit den Anschlägen auf sich hat. Katharina hingegen war mir ganz sympathisch, mehr aber auch nicht. Eine richtige Verbindung zu ihr aufzubauen, war nicht möglich und so bin ich gar nicht in die Geschichte reingezogen worden, sondern immer nur Beobachterin geblieben, was wohl besonders am Schreibstil lag. Weitere Charaktere, die im Buch vorkommen, bleiben sehr blass und tauchen teilweise aus dem Nichts auf. Da verwundert es mich, dass Katharina ihnen oft einfach so vertraut. Auch am Ende fand ich ihr Verhalten etwas seltsam und unbedacht, wobei sie eigentlich einen sehr intelligenten Eindruck macht. Jedenfalls waren mir am Ende noch zu viele Fragen ungeklärt, ich hätte für ein gutes Verständnis des Krimis deutlich mehr Antworten gebraucht. Vorher jedoch konnte mich das Buch ein einigen Stellen sehr mitreißen und hat mich so gefesselt, dass ich es nicht aus der Hand legen wollte.

Fazit:

Trotz einiger Schwachstellen hat mir das Buch ganz gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall empfehlen, besonders da es mal etwas anderes ist. Jedenfalls vergebe ich 3 von 5 Punkten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif