Teufelsherz

Titel: Teufelsherz
Autor: Sabrina Qunaj
Verlag: Baumhaus Verlag GmbH
Originalsprache: Deutsch
Erschienen: 16.11.2012
Taschenbuch, 368 Seiten
Preis: 8,99€
Kaufen

Inhalt:

Damian ist der Sohn des Teufels und der Neffe von Gott. Als er diesen darum bittet, ihn als Schutzengel einzusetzen, steht Gott diesem Vorschlag erst kritisch entgegen. Damian bekommt die 17-jährige Emily auf Probe anvertraut, die-immer noch geschockt nach dem Tod ihrer besten Freundin Amanda-oft in gefährliche Situationen gerät. Um sie zur Vorsicht zu mahnen, dringt Damian gegen alle Vorschriften in ihr Unterbewusstsein ein und entführt sie in ihren Träumen auf eine geheimnisvolle Lichtung. Schon bald empfindet Emily die Nächte als schönste Zeit des Tages, was wohl besonders an Damian liegt. Als sie jedoch entdeckt, was er lange vor ihr verheimlicht hat, meidet sie den Schlaf und damit ihn. Bis der Teufel schließlich höchstpersönlich vor ihr steht…

Meine Meinung:

Teufelsherz konnte mich schon auf der ersten Seite fesseln. Okay, eigentlich schon vorher;) Denn das Cover ist einfach wunderschön. Der rot-orangene Hintergrund und das dunkelhaarige Mädchen mit dem weißen, bauschigen Kleid. Schon da habe ich mich insgeheim in das Buch verliebt.

Aber auch die Story ist absolut fesselnd. Wie man im ersten Kapitel erfährt, bewirbt sich Damian, Sohn des Teufels, bei seinem Onkel Gott als Schutzengel. Klingt nach einer interessanten Idee? Ist es auch-und sogar mit sehr guter Umsetzung! Humorvoll und gleichzeitig berührend-besonders Emilys Geschichte ist sehr traurig. Sie ist das Mädchen, das Damian schließlich nach viel Überreden anvertraut bekommt. Und sie macht ihm den Job nicht einfach! Ise kommt manchmal ziemlich tollpatschig und fast unbeholfen rüber und gerät oft in Gefahr.

Nach einem Erdrutsch, bei dem ihre beste Freundin Amanda getötet wurde, redet sie fast nur noch mit deren Bruder Will, ihrem besten Freund. Dieser ist ein absoluter Mädchenschwarm, trotz seiner Augenverletzung, die er bei dem Unfall davongetragen hat, und ja, auch ich fand ihn sehr interessant;) Er ist zuvorkommend und sehr charmant. Und  er scheint deutlich mehr als nur freundschaftliche Gefühle zu haben, was wohl jeder außer Emily selbst ahnt. Diese mochte ich sehr gerne, sie war ein sehr vernünftiger und ernster Charakter und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Vor allem konnte ich ihre Beweggründe eigentlich immer sehr gut nachvollziehen.

Damian bildet ein ziemliches Gegenteil zu Will, ist aber irgendwie genauso attraktiv. Anfangs verfolgt er zwar sehr eigensüchtige Ziele, scheint sich seinen Auftrag dann jedoch sehr zu Herzen zu nehmen, als er Emily-verbotenerweise-kennenlernt. Er dringt in ihren Träumen in ihr Unterbewusstsein ein und bringt sie auf eine geheimnisvolle Lichtung, wo sie sich besser kennenlernen. Für Emily sind dies bald die schönsten Stunden ihres Tages, und Gott, habe ich mit Will gelitten, als Emily auch bei ihm immer abwesender wirkt. Man weiß, dass Will ganz klar die „vernünftigere“ Wahl wäre, dass es für alle Beteiligten einfacher wäre, aber trotzdem wünscht man sich sehr, dass Damian und Emily irgendwie zusammen sein können. Die beiden sind ein ungewöhnliches und süßes Paar, vor allem dadurch, dass eine gemeinsame Zukunft unmöglich scheint.

Jedenfalls ist Sabrina Qunaj eine spannende, zugleich durch die Liebesgeschichte sehr schöne Story gelungen.  Ungeahnte Wendungen und ein angenehm zu lesender Schreibstil tragen sehr zum Lesevergnügen bei;) Besonders begeistert war ich auch vom Ende-es hat mich einfach sprachlos sitzengelassen. Ich wollte sofort wissen, wie es weitergeht! Ein fieser Cliffhanger, aber absolut überzeugend und spannend!

 

Fazit:

Obwohl Engelsgeschichten sonst nicht so meins sind, konnte mich Sabrina Qunaj mit ihrer etwas eigenwilligen Version eines Schutzengels, also Damian, sehr begeistern. Die Story liest sich gut und ist zugleich fesselnd und lustig. Jugendlichen und auch jungen Erwachsenen kann ich „Teufelsherz“ nur empfehlen und von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif