About Ruby

Titel: About Ruby
Autor: Sarah Dessen
Verlag: dtv
Originaltitel: Lock and Key
Erschienen: 01.06.2012
Taschenbuch, 544 Seiten
Preis: 8,95€
Kaufen

 

Inhalt:

Nachdem ihre Mutter eines Tages einfach nicht mehr nach Hause kommt, zieht Ruby aus ihrem alten und baufälligen Haus zu ihrer Schwester Cora und deren Mann Jamie, einem Internet-Millionär. Erst will sie sich mit ihrer Situation nicht abfinden, sich nicht von Geld und Luxus blenden lassen, schließlich hat Cora sie vor einigen Jahren im Stich gelassen. Erst als Ruby Nate, den Jungen aus dem Haus nebenan, begegnet, beginnt sie sich mit ihrer Situation zu arrangieren. Dabei muss sie jedoch auch immer wieder herbe Rückschläge kassieren…


Meine Meinung:

Puuh, zum Glück habe ich mich durch das Cover nicht vom Lesen abhalten lassen! Das war mein Gedanke direkt nach dem Beenden. Denn das Cover ist wirklich das Schlechteste an diesem Buch! Ruby stelle ich mir erstens ganz anders vor als das Mädchen auf dem Cover und zweitens finde ich es viel zu einfallslos. Ein Mädchengesicht, mehr nicht, zumal es durch die Farbgebung auch nicht ins Auge fällt.

Der Inhalt konnte mich jedoch voll überzeugen. Dies fängt beim Schreibstil an, der schonungslos und ehrlich Rubys Geschichte erzählt. Sie vermittelt Rubys Gefühle und Gedanken super und mir ist es sehr leicht gefallen, mich in ihre Lage hineinzuversetzen. Ruby hat es wirklich nicht einfach, als ihre Mutter eines Tages nicht mehr nach Hause kommt, lebt sie erst eine ganze Zeit unbemerkt alleine, bevor sie zu ihrer reichen Schwester und deren Mann geschickt wird, zu denen sie auch lange keinen Kontakt mehr hatte. Ich konnte sehr gut verstehen, dass sie sich gegen diese Situation wehrt, macht sie ihrer Schwester schwere Vorwürfe, dass diese sie vor langer Zeit einfach verlassen hat, und auch die noble Umgebung behagt ihr gar nicht. Ich mochte ihre deshalb oft sehr kratzbürstige Art sehr gerne, auch wenn ich ihr von einigen ihrer Aktionen wirklich gerne abgeraten hätte.

Man begleitet sie dabei, wie sie sich langsam in ihr neues Leben einlebt und eine Verbindung zu ihrer Schwester aufzubauen versucht. Dabei erlebt sie jedoch immer wieder harte Rückschläge und ist oft kurz vorm Verzweifeln. An dieser Stelle taucht Nate auf und zwischen Nate und Ruby entsteht eine wirklich außergewöhnliche Freundschaft. Zwar „passiert“ eigentlich wenig wirklich Aufregendes, aber es sind einfach die Gefühle und Gedanken der Protagonisten, die das Buch packend macht. Und naja, gegen Ende gibt es ja schon eine echte Überraschung;)

Nate, der Nachbarsjunge, war mir wirklich richtig sympathisch. Er ist sehr selbstlos und kümmert sich um Ruby, auch wenn sie ihn immer wieder wegstößt, doch er lässt nicht locker. Zudem ist er Schwimmer, was wohl noch dazu beigetragen hat, dass ich mich während des Lesens leicht in ihn verliebt habe;) Anfangs scheint einem Nates Leben perfekt zu sein, aber mit der Zeit merkt man deutlich, dass auch bei ihm Zuhause nicht alles okay ist. Mit der Zeit bekommt auch Ruby dies mit und hilft ihm und ich fand es schön, dass gezeigt wird, dass auch Leute, die äußerlich sehr stark scheinen, wie beispielsweise Nate, verletzlich sind. Dass sich daraus noch eine zarte Liebesgeschichte entwickelt hat, hat mich dann vollends von diesem Buch überzeugt;)

Fazit:

„About Ruby“ ist kein Buch mit viel Aktion, sondern es stehen die Gefühle der Protagonisten im Vordergrund und besonders das Thema Freundschaft und Zusammenhalt. Wer ein Buch über diese Themen sucht, dem empfehle ich „About Ruby“ unbedingt! Mich konnte Rubys Geschichte jedenfalls echt verzaubern und so gibt es von mir 5 von 5 Punkten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Gedanken zu „About Ruby

  1. Ich hab nach deiner Empfehlung Someone like you immer noch nicht gelesen. So was. Hab ich aber immer noch bald vor ^^
    Da stell ich mir sofort jede Menge Fragen. Warum ist Rubys Mutter verschwunden? Wie kann das niemandem auffallen? Und überhaupt?
    Jedenfalls eine tolle Rezension, auch dieses Buch wandert auf meine Wunschliste. Echt klasse, da komm ich durch meinen Job nicht zum Lesen aller neuen Beiträge und jetzt wo das Wochenende anbricht und ich Zeit habe, finde ich so viele neue Bücher die ich gern lesen würde… Furchtbar!!! 😉

    • Na dann;) Bin schon auf deine Meinung gespannt:) Sarah Dessens Bücher sprechen finde ich einfach immer wichtige Themen an und sind sehr berührend geschrieben.

      Ja, das habe ich mich anfangs auch gefragt;) Klärt sich aber schnell:) Und ich denke, so könnte es auch in Wirklichkeit ablaufen…

      Danke:D Tja, das Leben ist nicht fair;)) Aber ich glaube eh, dass die Wunschliste eine dieser Listen ist, die man nie ganz abhaken kann, sowie den SuB oder manche ToDo-Listen. Und dazu kommen auch einfach immer viel zu viele neue, gute Bücher nach. Bei manchen Autoren hab ich das Gefühl, ein Monat-ein Buch. Wahnsinn, wie schnell einige mit dem Schreiben sind O.O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif