Graffiti Moon

Titel: Graffiti Moon
Autor: Cath Crowley
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Graffiti Moon
Erschienen: April 2013
gebunden, 256 Seiten
Preis: 16,90€
Kaufen

Inhalt:

Lucy hat Shadow, den mysteriösen Graffiti-Künstler, dessen Werke überall in der Stadt zu finden sind, zwar noch nie gesehen, aber sie ist sich sicher, dass sie füreinander bestimmt sind. Auf seinen Spuren trifft sie dabei mit ihren beiden Freundinnen auf drei Jungs-Ed, Dylan und Leo. Diese behaupten, Shadow und seinen Freund Poet, der Gedichte unter die Graffitis sprüht, zu kennen. Obwohl Lucy alles andere als begeistert ist von der Aussicht, die Stadt nachts mit Ed auf Shadows Spuren zu durchstreifen, ergreift sie die Chance. Allerdings hätte sie nie damit gerechnet, dass diese Nacht alles verändert-denn Shadow ist nicht der, den sich Lucy erträumt hat…

Meine Meinung:

Das Cover ist sicherlich nicht das schönste überhaupt, aber es passt sehr gut zum Inhalt und der Graffiti-Style gefällt mir wirklich gut. Allerdings sieht das Buch ohne Schutzumschlag ehrlich gesagt leider sehr hässlich aus. Ein fieses orange-braun mit weißen und schwarzen Strichen drüber-das fand ich schon etwas enttäuschend!

Der Handlungsverlauf und besonders das Ende sind sehr vorhersehbar, durch den Klappentext wird viel verraten und jeder, der das Buch in der Hoffnung liest, eine Liebesgeschichte zu lesen, wird eine Vorstellung davon haben, wie es ausgeht;) Trotzdem konnte mich das Buch absolut fesseln! Immer wieder gibt es doch überraschende kleine Wendung und besonders ausgezeichnet ist einfach der Unterhaltungswert dieser Geschichte. Cath Crowley hat einen ehrlichen, jugendlichen Schreibstil und schreckt daher auch nicht vor rüden Ausdrücken zurück. Zusammen mit den verrückten Charakteren ist dies jedoch eine wunderbare, amüsante Kombination, sodass mir beim Lesen nie langweilig wurde.

Lucy, sehr kreativ und vor allem eigensinnig, ist nicht das typische Mädchen und insgesamt wirken alle Charaktere null klischeehaft. Sie ist sehr in Kunst interessiert und ist auf der Suche nach Shadow, den sie, nur aufgrund seiner Graffitis, als ihren Seelenverwandten ansieht. Klar, hier kommt es zu einigen lustigen Äußerungen und Verwirrungen in Zusammenhang mit Ed und ich habe ihren gemeinsamen Trip durch die Stadt sehr genossen. Ed mochte ich ebenfalls sehr gerne, er ist im Gegensatz zu den meisten männlichen Buchcharakteren eher ein Antiheld und sieht sich selbst öfters sogar als Loser an. Man begleitet ihn in dieser einen Nacht mit Lucy auf dem Weg zu mehr Selbstbewusstsein und vor allem auch Einsicht. Jedenfalls hat mir dies gut gefallen und es wurde auch nicht zu kitschig.

Außerdem haben mir die Geschichten aus der Vergangenheit der beiden sehr gut gefallen, bei der Rückblende zu Lucys erstem Date, bei dem sie dem Jungen die Nase gebrochen hat, saß ich mit einem richtigen Lachflash im Sessel. Die Charaktere sind einfach total liebenswert mit ihren ganzen Macken und zusammen mit dem offenen Schreibstil geht das Buch irgendwie total unter die Haut. Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, ich konnte nicht anders, so hat es mich einfach berührt.

 

Fazit:

Ein wunderschönes Buch über eine erlebnisreiche, verrückte Nacht. Mir hat „Graffiti Moon“ ausgesprochen gut gefallen und besonders die Charaktere machen das Buch wirklich lesenswert. Ich bin jedenfalls sehr begeistert und so gibt es von mir 5 von 5 Herzen.

5 Herzen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif