Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Titel: Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Autor: Joanne K.Rowling
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
Erschienen: August 1999
Gebunden, 447 Seiten
Preis: 16,90€
Kaufen

 

Hier besteht Spoilergefahr, da dies der dritte Teil der Harry Potter-Reihe ist!

Inhalt:

Diesmal läuft in den Ferien schon alles so schief, dass Harry befürchten muss, aus Hogwarts rauszufliegen, weil er seine unerträgliche Muggeltante Magda mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat und dann ganz einfach abgehauen ist. Und während er sich noch ausmalt, ein Leben als Verbannter zu führen, fängt ihn das Zaubereiministerium ein und er landet zu seiner eigenen Verblüffung pünktlich zum Schulbeginn im Schloss. Doch jetzt geht der Ärger erst richtig los! Wieso versteckt sich ein in allen Welten gefürchteter Verbrecher im Schloss? Wie konnte er überhaupt eindringen? Und wieso ist er eigentlich gerade hinter Harry her? Irgendwie scheint Harry die Sache viel komplizierter, als man ihn glauben machen möchte. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht er, ein Geflecht aus Verrat, Rache, Verleumdung und Feigheit aufzudröseln, und stößt dabei auf schier unglaubliche Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Quelle: Carlsen

Meine Meinung:

Besonders in diesem dritten Teil rund um Harry und seine Freunde merkt man deutlich den Wandel vom Kinder-zum Jugendbuch. Die Handlung ist um einiges spannender und schon zu Beginn recht rasant, der Schreibstil ist oft detailreicher und manche Szenen sind auch deutlich „brutaler“ beschrieben als in den vorherigen Teilen. Gleichzeitig schafft es Joanne K.Rowling, mich immer noch mit der magischen Welt und Hogwarts zu faszinieren, indem sie immer mehr neue Informationen gibt und neue Charaktere in die Geschichte einflicht. Hier sind mir vor allem die neuen Professoren positiv aufgefallen und auch, dass Harrys Welt wieder etwas erweitert wird. Das Zaubereiministerium tritt zum ersten Mal präsent auf und durch Askaban lernt man dazu noch einen bedrohlichen, düsteren Ort kennen. Insgesamt wirkt der dritte Teil deutlich ausschraffierter und weitsichtiger, trotzdem ist aber nichts an Unterhaltung und Wortwitz verloren gegangen.

Harrys neue Wahrsagelehrerin, die schrullige Mrs. Trelawney, hat mich oft durch ihre verrückte Art zum Lachen gebracht, und Harrys Reaktionen auf sie waren meist sehr amüsant. Zur selben Zeit gibt es aber auch die ein oder andere eher unheimliche Szene im Wahrsageunterricht, die einen zum Grübeln bringt, was denn nun eigentlich schon wieder in Hogwarts los ist. Harry scheint Probleme ja geradezu anzuziehen, geht mittlerweile aber auch besser damit um und hat deutlich dazugelernt. Ebenso wirken auch Hermine und langsam auch Ron viel erwachsener und reifer, haben aber nichts von ihren ihnen eigenen Merkmalen eingebußt. Ron ist weiterhin der tollpatschige, treue Freund Harrys, auch wenn es mehr als nur einmal zwischen den drei Freunden kriselt, und Hermine ist immer noch die fleißige und eifrige Schülerin aus den letzten beiden Jahren. Hier fand ich besonders die Sache mit dem Zeitumkehrer interessant-ich will auch so ein Teil haben!

Die Geschichte an sich hat mir jedenfalls wieder sehr gut gefallen und insbesondere das Ende war klasse. Während dem Lesen war mir nie langweilig, die Seiten sind geradezu dahingeflogen, und ich bin richtig in das Buch eingetaucht. Trotzdem bleibt Teil 2 weiterhin mein Liebling von der Idee her, aber Band 3 folgt definitiv kurz darauf!

 

Fazit:

Auch Band 3 rund um Harry und seine Freunde konnte mich wieder voll mitreißen und mich in der Ansicht bestärken, dass die Harry Potter-Reihe eine Reihe ist, die jeder mal gelesen haben sollte. Deshalb natürlich eine Leseempfehlung und 5 von 5 Herzen;)

5 Herzen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif