Das verbotene Eden 1-Erwachen

Titel: Das verbotene Eden 1-Erwachen
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Droemer Knaur
Originalsprache: Deutsch
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 18.08.2011
Taschenbuch, 464 Seiten
Preis: 9,99€
Kaufen

Inhalt:

Die „dunklen Jahre“ haben nicht nur die Welt, sondern auch die Menschen verändert. Zwischen Männern und Frauen herrscht ein erbitterter Kampf und Frieden scheint ausgeschlossen. Die Frauen haben sich auf dem Land ein neues, geordnetes Leben aufgebaut, während die Männer in den Ruinen der Städte wohnen. Als jedoch die 17-jährige Kriegerin Juna, Tochter der Hohepriesterin Arkana, den jungen Mönch David kennenlernt, beginnt sie sich zu fragen, warum ein solcher Hass auf das andere Geschlecht herrscht. Schließlich ist David, dem sie während seiner Gefangenschaft in ihrer Gemeinschaft verbotenerweise näherkommt, alles andere als ein Monster…

Meine Meinung:

Das Cover der Hardcoverausgabe gefällt mir mit dem wunderschönen grünen Hintergrund sehr gut und auch die abgebildeten Charaktere entsprechen meiner Vorstellung von David und Juna. David ist als junger, frömmiger Mönch dargestellt, während hingegen Juna mit ihrem wilden, feuerroten Haar und dem Tattoo deutlich wilder und kriegerischer aussieht. Jedenfalls spiegelt dies gut die Beschreibungen im Buch wieder. Das Cover der Taschenbuchausgabe jedoch finde ich nicht ganz so toll und auch der Untertitel ist nicht gerade der einfallsreichste. Hier hätte man es beim alten „Das verbotene Eden-David und Juna“ belassen sollen.

David lebt im Kloster der Männer eher zurückgezogen, kann nicht viel mit dem Kampf und Krieg gegen die Frauen anfangen und widmet sich lieber den Büchern. Schon alleine das ist ein Grund, um ihn sympathisch zu finden, oder?;) Seine ruhigere und zurückhaltende Art ist mal ein netter Gegensatz zu vielen anderen männlichen Protagonisten, aber trotzdem fehlt es ihm auch nicht an Mut. So bleibt er auch bei seiner ersten Begegnung mit den Frauen, der späteren Gefangennahme und Folter eher gelassen und reagiert nicht mit Panik. Die Kapitel aus seiner Sicht konnten mich jedenfalls sehr überzeugen, ebenso jedoch aus die aus Junas Sicht. Obwohl sie äußerlich stets fest entschlossen und mutig scheint, nagen in ihrem Inneren Zweifel-vor allem an dem erbitterten Kampf zwischen Männern und Frauen. Ihre Gefühlswelt war ausgesprochen gut dargestellt und ich war immer sehr gespannt, welche Entscheidungen sie treffen wird. Auf ihr liegt eher der Schwerpunkt und man erfährt viel mehr aus ihrer Sicht als aus Davids. Insgesamt waren die Charaktere alle sehr gut gestaltet, auch Junas Mutter Arkana und besonders deren Widersacherin Edana. Bin schon sehr gespannt, wie sich die Charaktere im nächsten Band entwickeln werden.

Außerdem möchte ich natürlich wissen, wie es mit David und Juna weitergeht. Können sie ihren Traum verwirklichen? Und ist ein Abkommen zwischen den verfeindeten Geschlechtern möglich? Schließlich bleiben mit dem Ende noch viele Fragen offen und bieten viel Stoff für den zweiten Teil. Gegen Ende konnte mich das Buch wirklich fesseln und die Seiten schienen durch den einfachen, schnörkellosen Schreibstil geradezu dahinzufliegen. Juna und David mussten mehr als eine Hürde überwinden und die Spannung hat mich sehr überrascht, nachdem ich den Anfang der Geschichte eher zäh fand. Natürlich müssen und verdienen es das Setting und die Idee auch, erst mal vorgestellt zu werden, jedoch ist mir auf den ersten fünfzig Seiten deutlich zu wenig passiert. Hier hätte ein kleiner „Schocker“ zu Beginn nicht geschadet, sodass man richtig in den Bann der Geschichte gezogen werden würde, denn an sich gefällt mir die Geschichte ausgesprochen gut.

 

Fazit:

Ein Reihenauftakt, der mir insgesamt gut gefallen hat, besonders wegen den guten Schilderungen, der aber anfangs etwas mehr Schwung benötigt hätte. Jedenfalls werde ich bestimmt bald zu Band 2 greifen und kann Euch bis dahin diesen ersten Teil nur empfehlen! Von mir gibt es somit 4 von 5 Herzen.

4 Herzen

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif