Die Sache mit Callie & Kayden

Titel: Die Sache mit Callie & Kayden
Autor: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Originaltitel The Coincidence of Callie & Kayden
Erschienen: 10.03.2014
Taschenbuch, 384 Seiten
Preis: 8,99€
Kaufen

 

Inhalt:

Seit ihrem 12.Geburtstag isoliert sich die mittlerweile 18-jährige Callie selbst ständig, aus Angst, Gefühle zuzulassen. Erst am College, weit entfernt von Zuhause, traut sie sich, sich Seth zu öffnen. Er ist schnell ihr bester Freund und gegeneinander setzen sie sich neue Zeile im Leben. Ein Punkt dieser Liste lautet, sich selbst herauszufordern. Als Kayden ebenfalls auf dem Campus aufkreuzt, scheint dieser in greifbare Nähe zu kommen, denn auch er hat ein schreckliches Geheimnis, das neben wenigen Leuten nur Callie kennt. Obwohl besonders Callie sich anfangs gegen ihre aufkeimenden Gefühle wehrt, muss sie schon bald erkennen, dass sie sich mehr als nur wohl in Kaydens Nähe fühlt…

Meine Meinung:

„Die Sache mit Callie & Kayden“ ist, obwohl es erstmal nicht mehr als ein kurzes Buch mit 380 Seiten zu sein scheint, ein Buch, das erstaunlich tief berührt und in gewisser Weise auch sensibilisiert. Callie und Kayden schleppen beide ihr Päckchen mit rum, Callie tut alles, um nicht aufzufallen, und Kayden tut sein Bestmögliches, um keine Gefühle zuzulassen. Als Leser errät man schnell, was in beider Vergangenheit passiert ist und so ist es die Beziehung der beiden, das Vertrauen, das sich langsam aufbaut, die das Buch so fesselnd macht.

Callie isoliert sich seit ihrem 12.Geburtstag immer mehr, nimmt das Gelächter ihrer Klassenkameraden auf sich und zieht sich zurück. Im Prolog erfährt man dann jedoch, was sie für Kayden, der eigentlich anfangs, wenn man den Prolog nicht kennen würde, als selbstbewusster junger Football-Spieler rüberkommt, getan hat. Seitdem ist aber einige Zeit vergangen, Kayden konnte Callie nie danken, als sie sich auf dem College wider über den Weg laufen. Auch dank ihrer Liste, die Callie mit Seth, ihrem einzigen Vertrauten, angefertigt hat, wagt sie sich, Kayden näher kennenzulernen. Dabei müssen beide einige Hürden meistern, um sich endlich näherzukommen. Diesen Weg zu verfolgen ist sehr faszinierend und je mehr über die Vergangenheit der beiden ans Licht kommt, desto dramatischer wird es. Mich hat es ehrlich gesagt ziemlich geschockt, dass nie jemandem etwas aufgefallen bzw. das in Kayden Falls nie jemand etwas gesagt hat. So wird die Geschichte allerdings noch schöner, man erlebt mit, wie Callie zusammen mit Kayden aufblüht und ihre Ängste langsam überwindet, während Kayden alles versucht, um Callie zu schützen. Dabei macht auch er einen riesigen Schritt nach vorne, weg von seiner Vergangenheit, und dies mitbeobachten zu können, macht das Buch wohl auch so wundervoll. Auch wenn, so als kleiner Kritikpunkt, es schon leicht klischeehaft ist, wie viele verletzte Seelen hier auf einmal aufeinandertreffen: Callie, Kayden und noch Seth und Luke, die beide ebenfalls ein großes Geheimnis mit sich herumtragen.

Jedenfalls hat es Jessica Sorensen geschafft, diese Emotionalität rüberzubringen und das Buch zu einem echten Leseerlebnis, das tief geht, gemacht. Vor allem das Ende ist dann nochmal von erschreckender Intensivität und macht neugierig, wie es im zweiten Teil mit Callie und Kayden weitergeht. Außerdem hoffe ich, noch mehr über Luke und Seth zu erfahren, denn diese sind zwei ebenfalls toll ausgearbeitete Charaktere, die auf Callie und Kayden als Freunde auch großen Einfluss haben.

 

Fazit:

Trotz der leicht unglaubwürdigen Begebenheit von so vielen seelisch verletzten Charakteren auf einmal hat es Jessica Sorensen geschafft, mich vollkommen zu packen. „Die Sache mit Callie & Kayden“ ist ein intensives Leseerlebnis, das wohl niemanden unberührt zurücklässt. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, denn es gibt auf seine Weise auch jenen viel Hoffnung, die es gerade im Leben nicht einfach haben: Die Hoffnung auf Liebe, Vertrauen und starke Freundschaft, und auch die Hoffnung auf Besserung. Allerdings solltet ihr gewarnt sein: Das Buch ist definitiv keine leichte Lektüre! Insgesamt gibt es von mir 5 von 5 Herzen.

5 Herzen

 

Vielen Dank an Heyne für dieses Rezensionsexemplar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Gedanken zu „Die Sache mit Callie & Kayden

  1. Hallo Anne,

    ich schau auch mal wieder bei dir vorbei 🙂

    von der Autorin muss ich auch unbedingt mal was lesen, da hört man ja wirklich sehr viele gute Meinungen.

    Hach, wenn alle so verletzt und arm dran sind, find ich das immer total doof, aber vielleicht kann ich hier drüber wegsehen. Ich muss das Buch echt mal lesen. Wenn die Wunschliste nur nicht so lang wäre…

    Beste Grüße 🙂
    Julia

    • Hey Julia,

      ich habe dich schon vermisst;) Aber iwie ist es bei mir zu Zeit auch total stressig…

      Solltest du machen:) Und die Wunschliste…naja, ich glaube die hat sich bei den meisten Buchbloggern irgendwann verselbstständigt;)

      LG
      Anne

      • Jaaaa, erst war es bei dir etwas ruhiger und danach waren deine rezensierten Bücher so gar nicht mein Beuteschema muss ich sagen 😉 Na ja und jetzt fang ich mit meiner Bachelor-Arbeit an, da ist es dann bei mir eh zeitlich ein bisschen knapp.

        • Oh, dann alles Gute für deine Bachelorarbeit! Hört sich nach verdammt viel Arbeit an 😉
          Dann hoffe ich mal, dass demnächst auch wieder ein paar interessante Bücher für dich dabei sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif