Engel der Nacht 3-Rette mich

Titel: Engel der Nacht 3 – Rette mich
Autor: Becca Fitzpatrick
Verlag: Goldmann
Originaltitel: Silence
Erschienen: 24.03.2014
Taschenbuch, 443 Seiten
Preis: 9,99€
Kaufen

 

Spoiler! Solltet ihr die ersten beiden Teile der „Engel der Nacht“-Reihe nicht kennen, würde ich an eurer Stelle nicht weiterlesen;) Meine Rezension zu Band 1 findet ihr aber hier.

Inhalt:

Nach drei Monaten, in denen niemand wusste, wo Nora war, taucht diese plötzlich auf einem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters wieder auf-sämtliche Erinnerungen an die letzten fünf Monate fehlen ihr jedoch, inklusive der Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit mit Patch. Nora will ihr Gedächtnis rekonstruieren und trifft dabei auf den geheimnisvollen Jev, von dem sie sich sicher ist, dass er ihr Antworten geben kann-was er aber nicht will. Doch noch anderen Leuten scheint daran gelegen, dass Nora weiterhin im Dunkeln tappt..

Meine Meinung:

Zugegebenermaßen bin ich ziemlich vorsichtig an dieses Buch herangegangen. Noras Gedächtnis an die letzten fünf Monate komplett weg-muss ich mich dann als Leser auf eine langatmige Wiederholung der Ereignisse aus Band 1 und 2 einstellen? So meine Befürchtungen, die sich aber zum Glück in keinster Weise bewahrheitet haben. Eher ist Noras Gedächtnisverlust für mich als Leserin sehr frustrierend gewesen, denn man weiß eben meistens, was passiert ist, wobei Becca Fitzpatrick zwischendurch auch immer wieder interessante neue Brotkrumen hingeworfen hat, die man dann noch in die Gesamtstory einfügen muss und miträtselt, was nun eigentlich wirklich Sache ist. Denn mysteriös ist es auf jeden Fall! Jedenfalls war das Buch für mich ziemlich nervenaufreibend, ich habe wirklich mit Nora mitgefiebert.

Auf ihrer Entwicklung liegt ein großes Augenmerk dieses Buches. Erstens, weil sie sich ihr Gedächtnis um jeden Preis zurückerarbeiten will und dabei zu einer richtigen Kämpferin reift, zweitens, weil Patch, der sie doch meistens etwas in den Schatten gedrängt hat, erst ab Mitte des Buches auftaucht. So konzentriert man sich vorerst auf Nora und lernt sie richtig gut kennen und ich muss sagen, dass sie mir nochmal sehr sympathisch geworden ist. Sie hat ihre Prinzipien, ist wortgewandt (was für einen als Leser besonders in den Dialogen mit Patch unterhaltsam ist) und lässt sich nicht unterkriegen. Das merkt man auch in ihrer Beziehung zu Patch, die beiden wirken ebenbürtiger und Nora keinesfalls blind vor Liebe. Patch hingegen ist weiterhin eine faszinierende Mischung aus Charme und Gefahr, wirkt aber nicht mehr so vorlaut wie in den Vorgängerbänden-auch er scheint erwachsender geworden zu sein;) Obwohl es ebenfalls die perfekte Prise knisternder Romantik gibt, driftet die Story nicht ins Kitschige oder gar Lächerliche ab, wie ich es teilweise in Band 2 wahrgenommen habe. Hier hat die Autorin meiner Meinung nach ein gutes Gleichgewicht geschaffen.

Die Story selbst nimmt langsam an Fahrt auf und steigert sich erst gegen Ende hin. Aufgrund der Tatsache, dass sich die erste Hälfte auf die Ausarbeitung von Nora bezogen hat, hat mich das aber keinesfalls gestört. Der Schluss ist ziemlich abgeschlossen, macht aber natürlich auch neugierig auf den vierten Band-Patch und Nora haben noch einige Hindernisse zu nehmen.

 

Fazit:

Dieser dritte Teil der „Engel der Nacht“-Reihe konnte mich mehr begeistern als seine Vorgänger und vor allem die ausgewogene Beziehung von Nora und Patch war für mich noch das Sahnehäubchen. Bisher kann ich Euch die „Engel der Nacht“-Reihe definitiv empfehlen, wer düster-mysteriöse Geschichten mag, wird hier Spaß haben. Von mir gibt es volle 5 von 5 Herzen.

5 Herzen

 

Vielen Dank an Goldmann für dieses Rezensionsexemplar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif