Die Luna-Chroniken 2 – Wie Blut so rot

Titel: Die Luna-Chroniken 2 – Wie Blut so rot
Autor: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Scarlet
Erschienen: 24.01.2014
Gebunden, 432 Seiten
Preis: 19,90€
Kaufen

 

 

Dies ist der zweite Teil der Luna-Chroniken, von daher besteht Spoilergefahr.
Meine Rezension zu Band 1 Wie Monde so silbern.

Inhalt:

Durch die Katastrophe auf dem Ball ist Cinder nun international bekannt, die Aufnahmen vom Ball laufen unentwegt. Wo sie vorher schon Hass durch die Tatsache auf sich gezogen hat, dass sie ein Cyborg ist, ist die Abscheu der Menschen nun noch größer, als ihre Herkunft bekannt wurde, zumal die Königin von Luna jetzt ihre Auslieferung fordert. Scarlet scheint die einzige zu sein, die so etwas wie Mitleid für das Mädchen empfindet-allerdings hat sie durch das plötzliche Verschwinden ihrer Großmutter andere Probleme. In der Überzeugung, dass ihrer Großmutter etwas zugestoßen ist, macht sie sich auf die Suche nach ihr, gemeinsam mit dem undurchschaubaren Straßenkämpfer Wolf. Scarlets Misstrauen mischt sich immer mehr mit Faszination, aber schon bald muss sie erkennen, dass auch sie immer mehr in das großflächige Netz mit reingezogen wird, das Königin Levana auf der Erde gesponnen hat…

Meine Meinung:

Nach einem Re-Read von Teil 1 habe ich gleich am nächsten Tag mit „Wie Blut so rot“ begonnen. Abwechselnd erleben wir erst mal zwei komplett getrennte Handlungsstränge: Cinders abenteuerliche Flucht und Scarlets Suche nach ihrer Großmutter. Beide Mädchen waren mir sehr sympathisch, beide sind stark und echte Kämpferinnen. Während Cinder nach Spuren aus ihrer Vergangenheit sucht, kommt sie in mehr als eine gefährliche Situation und muss sich dadurch mit ihrer lunarischen Gabe langsam anfreunden. Ihre wiederkehrenden Gewissensbisse waren gut nachvollziehen und man konnte sich geradezu in ihre Lage reinversetzen. Aufgeben tut sie aber nie, ebenso wie Scarlet. Deren Temperament und ungestümes Verhalten überraschen den sozial ziemlich inkompetent wirkenden Wolf immer wieder-ihre Reise durch Frankreich war jedenfalls interessant zu verfolgen, besonders bei Wolf fragt man sich immer wieder, was mit ihm los ist, was für ein Geheimnis er verbirgt.

Dieses hat es dann schließlich ordentlich in sich und hat mich ordentlich überrascht-Marissa Meyer hat es jedenfalls geschafft, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Die durchgehend hohe Spannung wird durch kaum vorhersehbare Wendungen und die ganzen Perspektivenwechsel erzeugt, denn durch diese kann man sich manchmal schon denken, vor welchen Problemen ein anderer Charakter gleich stehen wird. Dadurch kann man richtig mitfiebern und auch, wenn man weiß, dass es sinnlos ist, hoffen, dass der andere Protagonist der Situation irgendwie entgehen kann. Durch die liebevolle und sorgfältige Charakterausarbeitung erhält man fast schon das Gefühl, eine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen zu können und vor allem durch die ganzen fiesen Schachzüge von Königin Levana freue ich mich schon richtig auf den Teil, in dem es zum großen Showdown kommt. Marissa Meyer hat es jedenfalls super geschafft, mich richtig mitzureißen.

Fazit:

„Wie Blut so rot“ konnte mich ebenso wie sein Vorgänger durch eine fesselnde Handlung und authentische Charaktere voll überzeugen. Ich freue mich auf den nächsten Teil und neben einer Leseempfehlung gibt es so von mir 5 von 5 Herzen.

5 Herzen

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif