Kurzrezensionen #3


Nach ihrem Vater ist nun Eadlyn, Prinzessin von Illeá, an der Reihe, das Casting abzuhalten. Doch Eadlyn steht dem Casting mehr als kritisch gegenüber und ist entschlossen, keinem der Kandidaten ihr Herz zu schenken…

Kaum zu glauben, dass Eadlyn überhaupt ein Herz hat, so unsympathisch und herrschsüchtig sie rüberkommt. Gegenüber anderen gibt sie sich als Eisprinzessin und von ihrem Volk hat sie wenig Ahnung-schließlich scheint sie es noch nicht mal zu mögen. Ich mochte sie jedenfalls überhaupt nicht und fand es deshalb wenig realistisch, wie sich alle um sie bemüht haben. Die Story an sich war jedoch interessant und Kiera Cass´ Schreibstil angenehm zu lesen, sodass es von mir 4 von 5 Herzen gibt.

 


Christian König ist auf dem besten Weg, richtig Karriere zu machen. Als jedoch mehrere seltsame Ereignisse eintreten, wird sein geregeltes Leben aus der Bahn geworfen. Jemand scheint Christian ernsthaft schaden zu wollen…doch alle Spuren, die die Polizei findet, führen zu Christian König selbst.

Der Protagonist ist ein echter Workaholic, gerade dabei, einen richtigen Sprung auf der Karriereleiter zu machen, und wirkt dadurch zeitweise etwas unsympathisch. Die Arbeit steht bei ihm über allem, selbst über der Familie. Die merkwürdigen Ereignisse werfen sein so geordnetes Leben jedoch gehörig aus der Bahn-obwohl diese denkbar grausig sind, kann die Story selbst kaum fesselnd. Dazu passiert zu wenig und man erfährt stattdessen zu viel über Christians Beruf-sorry, Veit Etzolds detaillierten Schreibstil in aller Ehre, aber ich wollte einen Krimi und nicht die Jobbeschreibung eines Unternehmensberaters lesen. Deshalb gibt es von mir nur 1 von 5 Herzen, zumal die Geschichte sehr unglaubwürdig und zusammengeschustert erscheint.

 


Layken und Will-das ist die große Liebe. Doch es ist auch eine Liebe, die nicht sein darf…

Colleen Hoover nimmt uns mit in eine Welt, in der vieles durch Poetry Slam mitgeteilt wird. Die Verwendung dieser Gedichtsart war sehr interessant und hat sehr gut gepasst-mir hat es ausgesprochenen Spaß gemacht, die Texte zu lesen. Die „Lovestory“ an sich fand ich jedoch weniger aufregend. Layken ist sehr sympathisch, mir aber etwas zu „normal“ und irgendwie austauschbar, ich hätte mir eine Protagonistin mit etwas mehr Ecken und Kanten gewünscht. Will ist natürlich auch der waschechte, attraktive Traumtyp und sowieso ist es gleich Liebe auf den ersten Blick..insgesamt viel zu klischeegeladen, auch wenn die einblicke in die Welt des Poetry Slams das Buch deutlich für mich aufgewertet haben. Insgesamt gibt es also von mir 4 von 5 Herzen.

 

Märchenwelt trifft auch moderne Welt-Fina ist seit jeher mir ihrer Mutter auf der Flucht-doch langsam hat sie die Nase voll, zumal ihr der Grund ihrer jahrelangen Flucht immer fadenscheiniger erscheint. Unerklärlich sind für sie jedoch auch manche ihrer Träume und ihre Anziehung zum Moor, welches hinter der Mühle ihrer Großmutter liegt, sowie zu dem mysteriösen Jungen, Mora, der dort lebt. Doch je näher Fina Mora kennenlernt, desto mehr wird sie in eine Welt gezogen-und in große Gefahr…

„Der geheime Name“ besticht durch eine schauerliche Adaption des Märchens Rumpelstilzchen mit ausgefeilten Elementen-mich hat das Buch vollends in seinen Bann geschlagen. Fina ist mir sehr sympathisch, sie ist mutig und lässt sich so leicht nicht unterkriegen, während Mora einfach nur sehr faszinierend ist. Gerade die psychologische Ebene, die Daniela Winterfeld auch anschneidet, macht das Buch sehr interessant und ich habe gebannt mitgerätselt und mitgefiebert, welche Geheimnisse das Moor so birgt…von mir gibt es überzeugte 5 von 5 Herzen.

 


Ronia hat erst mal genug von Beziehungen-doch als sie den unkonventionellen Jan kennenlernt, um den sich so einige Gerüchte ranken, ist sie sofort wie gefesselt von ihm. Es beginnt für sie ein Spiel mit dem Feuer…

Unzählige Male hätte ich dieses Buch gegen die Wand klatschen können, so sehr hat es mich aufgeregt. Einzig Bettina Belitz´geheimnisvoller Schreibstil hat mich das Buch zu Ende lesen lassen, weil ich eben immer noch auf MEHR gehofft habe. Irgendwie habe ich die ganze Zeit erwartet, dass etwas Magisches passiert-was aber nicht eingetreten ist, stattdessen war das Buch schmerzhaft bodenständig. Etwas Fantasy hätte hier für mich einiges retten können. Ronia ist einfach nur nervenaufreibend egoistisch und oberflächlich, Jan zu sehr auf „Bad Boy“ gepuscht und die Beziehung der beiden einfach nur zum Augen verdrehen. Fraglich, welche Botschaft die Autorin mit diesem Buch übermitteln wollte, denn so gefühlsschwanger und dramatisch, wie die Story war, muss es da für mich eine geben-nur die von der großen, alles übertreffenden Liebe, wie es wohl die Intention war, war es für mich definitiv nicht! Insgesamt kennzeichnet dieses Buch für mich ein alles übergreifendes Kopfschütteln und Augenrollen- 1 von 5 Herzen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif