Evernight 1

Titel: Evernight 1
Autor: Claudia Gray
Verlag: Blanvalet
Originalsprache: Englisch
Erschienen: 10.05.2010
Taschenbuch, 399 Seiten
Preis: 9,95€
Kaufen

 

Inhalt:

Bianca hasst ihre neue Schule, an der ihre Eltern als Lehrer mitgekommen sind. Die Schüler und Schülerinnen des Evernight-Internats sind alle viel zu perfekt-eben genauso, wie es Vampire halt sind. Sie weiß sofort, dass sie, der die Umwandlung noch bevorsteht,  nie dazu gehören wird und läuft weg. Dabei rennt sie Lucas in die Arme, der anders als die anderen zu sein scheint. Er ist ein Einzelgänger und will es dem Anschein nach auch unbedingt bleiben. Doch zwischen den beiden herrscht eine starke Anziehungskraft und schon bald kommen sie sich näher. Ihre Liebe wird allerdings von dunkeln Geheimnissen überschattet, die Lucas verbirgt. Als Bianca ihn aus Versehen in einem emotionalem Moment beißt, sehen ihre Eltern und die Direktorin nur noch einen Ausweg: Lucas muss zum Vampir werden. Lucas jedoch will dies auf keinen Fall und schon bald gerät die Wahrheit ans Licht.

Meine Meinung:

Mir gefällt dieser Vampirroman viel besser als die Bis(s)-Reihe. Zwar sind die Vampire auch nicht ganz so hart und blutrünstig, aber auch nicht ganz so weich wie Edward. Erst wusste man aber noch gar nicht, dass es sich bei den Schülern und Lehrern des Evernight-Internats um Vampire handelt und das Bianca die Tochter zweier Vampire ist und sich deshalb erst später wandeln wird. Diese Information kam dann auf einmal sehr plötzlich am Essenstisch bei einem Glas Blut auf. Da war ich dann erst mal etwas baff und verwirrt. Allerdings ist es schnell logisch, wenn man die vorherigen Seiten nochmal überdenkt, und mir ist so einiges klar geworden. So fragt man sich aber ebenso wie Bianca und Lucas, was die Direktorin mit den Menschen bewirken will, die plötzlich das Internat besuchen dürfen. Diese Frage wird sich aber wohl erst im nächsten Teil klären-.-Die sich langsam entwickelnde Liebe zwischen Lucas und Bianca hat mir sehr gut gefallen, auch wenn man dadurch weniger über Biancas andere Vampirfreunde wie z.B. Balthasar erfährt. Da ich diesen sehr gerne mag, war das schade. Mit seiner sehr einnehmenden und charmanten Art habe ich ihn sofort in mein Herz geschlossen. Lucas hingegen finde ich zwar auch super, allerdings hat mich sein Geheimnis ziemlich schockiert und ich fand es schade, dass er Bianca so angelogen hat. Andererseits war es für ihn notwendig, um zu überleben, und Bianca hat ihn ja auch öfters angelogen. Spannend war aber zu lesen, wie sich beide gegen eine Beziehung und die Liebe wehren, dann aber schließlich doch zusammen kommen. Bianca passt mit ihrer eher zurückhaltenden und sympathischen Art aber einfach super zu Lucas, auch wenn ich sie mir durchaus gut mit Balthasar vorstellen könnte. Zusammen erleben sie jedenfalls viele unheimliche Situationen und nach dem Verschwinden eines Vampirschülers kann man auch einen leisen Verdacht bekommen, was mit Lucas los ist. Die Spannung steigt nochmal richtig, als Bianca Lucas beißt und man fragt sich, was mit ihm passiert. Wird er zum Vampir, muss er sterben, wie erklärt Bianca es ihm? Die Erklärung von Bianca hat mir sehr gut gefallen, allerdings hat Lucas ja ziemlich seltsam darauf reagiert. Richtig fesselnd wird es auch ganz am Ende, als Bianca, ihre Eltern und Lucas zusammensitzen und durch einen blöden Fehler Lucas Geheimnis ans Licht kommt. Dieses war sehr packend und ich hoffe, dass Biancas und Lucas Liebe im zweiten Teil noch eine Chance bekommt. Der Schreibstil war aber auch sehr gut, man wurde ins Buch reingezogen und hat mitgefiebert. Das Cover hingegen finde ich etwas schlicht und einfallslos, hier hätte man noch mehr raus machen können. Der Schriftzug ist allerdings sehr schön gestaltet.

Fazit:

Ein guter und spannender Vampirroman mit ein paar kleineren Schwächen, jedoch eine schöne Abwechslung neben der Bis(s)-Reihe und für Vampirfans empfehlenswert. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

3 Gedanken zu „Evernight 1

    • Das werde ich auch bestimmt tun! Der erste Band hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich ihn „nur“ mit 4 Punkten bewertet habe…
      LG
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif