Mehr als das

Titel: Mehr als das
Autor: Patrick Ness
Verlag: cbt
Originaltitel: More than this
Erschienen: 24.03.2014
Hardcover, 512 Seiten
Preis: 17,99€
Kaufen

 

Inhalt:

Seth ertrinkt einsam im kalten Meer. Als er wieder aufwacht, verletzt, durstig und verwirrt, befindet er sich an einem verlassenen, zerstörten Ort. Er erkennt, dass er vor seinem alten Haus in England liegt, mit dem er schreckliche Erinnerungen verbindet. Überzeugt davon, in seiner persönlichen Hölle gelandet zu sein, ist er anfangs verzweifelt. Obwohl in nachts die Erinnerungen quälen, beschließt er das Beste aus seiner Lage zu machen und beginnt seine Umgebung zu erkunden. Als er dabei auf die taffe Regine und den jungen Tomasz trifft, beginnen sie langsam zu verstehen, an was für einem Ort sie sich befinden…


Meine Meinung

Handlung:

Die Handlung beschränkt sich eigentlich fast nur darauf, herauszufinden, in welcher Welt Seth gelandet ist. Doch durch die bildliche Sprache wird man in diese Welt reingezogen und erlebt alles hautnah mit. So ist die Spannung die ganze Zeit über ziemlich hoch und man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Besonders fesselnd ist es dann, als Seth Regine und Tomasz trifft und man langsam mehr über diese Welt erfährt. Man rätselt mit ihnen, wobei ich auf die Lösung nie so gekommen wäre. Es ist glaube ich auch eine neue Idee, zumindest habe ich noch kein richtig ähnliches Buch gelesen. Mehr möchte an dieser Stelle aber auch nicht sagen, da es sonst die ganze Aufregung und das Mitfiebern nimmt. Auf jeden Fall reißt einen Seths Geschichte aber mit und durch eine unheimliche Kreatur, von den Dreien Tod genannt, der Seth, Regine und Tomasz jagt, wird das Buch noch mal fesselnder. Als Leser vermutet man ihn hinter jeder Ecke und trotz eigentlich wenig Action ist mit Seths Hypothesen über die zerstörte Welt nie Langeweile aufgetreten.

Charaktere:

Das Buch ist aus Seths Sicht geschrieben und so erfährt man sehr viel über ihn und seine Gedanken. Er wird als eher schüchtern, aber auch entschlossen und stark dargestellt. Er will sich nicht von der neuen Welt unterkriegen lassen und dennoch merkt man seine Angst, besonders vor dem Einschlafen. Denn er träumt nicht, sondern er erinnert sich an die Zeit vor dem Ertrinken. Diese Schilderungen seines Lebens waren sehr berührend und ich fand es faszinierend, wie der Autor Liebe und Freundschaft mit Verrat, Schuldgefühlen und einem schrecklichen Ereignis verbunden hat. So deckt er nach und nach Seths Vergangenheit auf und besonders die Erinnerungen an seinen kleinen Bruder gingen richtig unter die Haut. Seth war mir also sehr sympathisch, aber mein Lieblingscharakter war definitiv der zwölfjährige, aus Polen stammende Tomasz. Seine ulkigen Kommentare mochte ich sehr und durch seine teilweise fast freche, manchmal aber auch verletzliche und einfach junge Art hat er sehr authentisch gewirkt. Und er ist ja auch ein richtiger kleiner Held;) Die Geschichte aus seiner Vergangenheit fand ich bei Weitem am heftigsten, sehr grausam. Die der 17-Jährigen Regine ist zwar auch nicht gerade nett, aber sie scheint etwas besser damit umgehen zu können. Sie mochte ich ebenfalls sehr gerne, wie sie probiert, den jüngeren Tomasz zu schützen und sich um ihn zu kümmern. Sie kommt zwar manchmal etwas rau und hart rüber, aber man merkt, dass dies ihre Art ist, sich selbst zu schützen. Sie ist diejenige von den Drei, die sich schon am längsten an diesem Ort befindet und sich am meisten Gedanken über ihn gemacht hat. Und ihre Vermutungen treffen ja zu einem großen Teil auch zu.

Schreibstil:

Patrick Ness jugendlicher Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Dank seiner ausführlichen Beschreibungen der verlassenen und zerstörten Welt, in der Seth gelandet ist, kann man sich diese sehr bildhaft vorstellen und allein bei dem Gedanken an solche Einsamkeit und Zerstörung war mir mulmig zumute. Besonders beim ersten Kapitel, in dem Seth ertrinkt (ok, eigentlich wird er ja mit dem Kopf gegen einen Felsen geschmettert), hatte ich aufgrund der genauen Beschreibung eine richtige Gänsehaut. Man konnte Seths Verzweiflung und seine Angst richtig fühlen.

Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zum Buch. Man sieht den Hinterkopf eines Jungen, der vor einem hellblauen Hintergrund steht. Es macht einen sehr ruhigen Eindruck und doch sticht es durch den weißen, großen Titel sehr gut ins Auge.

Fazit:

Ein berührendes Buch über die Freundschaft und die Liebe, das einem zum Nachdenken bringt. Patrick Ness hat eine erschreckende Welt geschaffen und besonders sein Schreibstil und die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Eine absolute Leseempfehlung für Jugendliche und junge Erwachsene und 5 von 5 Punkte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif