Du oder das ganze Leben

Titel: Du oder das ganze Leben
Autor: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Originaltitel: Perfect Chemistry
Erschienen: 10.01.2011
Taschenbuch, 429 Seiten
Preis: 8,99€
Kaufen

 

 

Der erste Teil der Perfect Chemistry-Trilogie

Inhalt:

Jeden anderen hätte die Beauty Queen und unangefochtene Nummer 1 an der Schule, Brittany Ellis, lieber als Chemiepartner gehabt. Stattdessen muss sie mit dem zwar attraktiven, aber arroganten Leader der  Latino Blood Gang Alex Fuentes Vorlieb nehmen. Auch Alex weiß, dass es eine explosivere Mischung kaum geben kann. Trotzdem wettet er mit seinen Freunden die reiche „Miss Perfecta“ in weniger als 14 Tagen verführen zu können. Doch schnell kommen sie sich näher und verlieben sich haltlos ineinander. Brit gelangt ein Blick hinter Alex´ harte Fassade und entdeckt seine sanfte und verletzliche Seite, während Alex merkt, dass Brittanys Leben doch nicht so makellos ist, wie es scheint. Brittany beginnt Alex zu vertrauen, doch dieser weiß, dass das seine Gang gar nicht gutheißen wird. Schließlich stellen sie ihn vor eine Wahl: Entweder er tut, was sie von ihm verlangen und schützt damit seine Familie, oder er verliert alles, was ihm lieb ist, um schließlich wie sein Vater bei dem Versuch zu sterben…

Meine Meinung

Handlung:

Die Handlung scheint erst mal nicht so aufregend. Ein Junge schließt mit seinen Kumpels eine Wette, dass er ein Mädchen innerhalb einer bestimmten Zeit ins Bett bekommt, verliebt sich dann jedoch in sie und umgekehrt und das Drama nimmt seinen Lauf. Von daher lag das Buch lange auf meinem SuB, ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass das Buch mich so mitreißen könnte, wie es es getan hat. Besonders Alex Mitgliedschaft in einer Band und die Feindschaft in der Schule gegenüber den „Reichen“ bilden eine aufregende und explosive Mischung. Jeden Moment erwartet man, dass die Bombe gleich hochgeht und Alex echt etwas riskieren muss, um sich aus seiner miserablen Lage zu befreien: Er hat sich nämlich (war ja klar) in Brittany verliebt, was seine Gang gar nicht gerne sieht. Diese droht ihm sogar, seiner Familie zu schaden, wenn er nicht tut, was sie verlangen, wie sie es einst schon seinem Vater gedroht hat. Klar, das ist alles schon mal so ähnlich dagewesen, aber ich fand die Handlung echt spannend und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so gerne wollte ich wissen, welchen Weg Alex sich aus der Katastrophe sucht-und seine Rettung kommt wirklich unerwartet! Und die Liebesgeschichte hat mir einfach super gefallen-romantisch, aber auch von Problemen bedroht, was die Liebe umso stärker macht. Das finden die meisten Mädchen wohl gut;)

Charaktere:

Anfangs haben die Charaktere schon ziemlich klischeehaft auf mich gewerkt: Brittany, das perfekte Kind reicher Eltern und Alex-Bad Boy und Mitglied der Latino Blood Gang und äußerst attraktiv. Erstaunlicherweise haben beide jedoch sehr schnell an Tiefe gewonnen, wurden durch ihre zahlreichen Fehler und Probleme menschlich und haben auch sehr authentisch gewirkt. Besonders positiv sind mir die Perspektivenwechsel aufgefallen, so lernt man beide besser kennen und erhält einen guten Einblick in ihr Leben. Alex wird zum großen Bruder und Beschützer der Familie, nachdem der Vater gestorben ist, und kämpft dagegen an, dass seine jüngeren Brüder Carlo und Luis ebenfalls in die Klauen der Gang gelangen-was nicht einfach ist. So wurde er mir relativ schnell sympathisch, bei Brittany hingegen hat es etwas länger gedauert. Zwar hat auch sie es nicht leicht mit einer behinderten Schwester und nie zufriedenen Eltern, jedoch hat es lange gedauert, bis sie ihren Perfektionismus abgelegt hat-nämlich als sie Alex näher kennenlernt. Bei ihm hat man ihre wirkliche Art gesehen und auch für sie konnte ich mich dann langsam erwärmen. Jedenfalls geben sie finde ich letztlich ein super Paar ab und ich habe die ganze Zeit mitgezittert, wie Alex sich am Ende entscheidet. Gut gefallen haben mir auch die Antagonisten. Sie wurden alle mit kleinen Eigenarten geschildert und so konnte man sie sich sehr gut vorstellen und sie haben keinesfalls oberflächlich gewirkt.

Schreibstil:

Simone Elkeles Schreibstil ist jugendlich-frisch und hat mir super gefallen. Relativ schlicht und damit einfach angenehm zu lesen. Sie schafft es total super, die verschiedenen Emotionen zu transportieren und den Leser in die Geschichte zu ziehen! Bestimmt werde ich noch mehr Bücher von ihr lesen!

Cover:

Das Cover ist relativ schlicht gehalten und durch den schwarzen Hintergrund sticht die weiße Schrift sehr gut hervor. Am unteren Rand ist ein sich fast küssendes Paar zu sehen. Zwar stelle ich mir Alex und Brittany schon etwas anders vor, aber das Motiv passt auf jeden Fall super zum Inhalt. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut:)

Fazit:

Mir hat das Buch echt gut gefallen und die nächsten Bücher von Simone Elkeles werden bestimmt bald folgen! Aufregende Handlung, tolle Charaktere und ein angenehmer Schreibstil-für mich gibt es Nichts auszusetzen. Empfehlen kann ich das Buch Jugendlichen ab 14 und jungen Erwachsenen-unbedingt lesen! Jedenfalls gibt es von mir 5 von 5 Punkten.

 

Dieses tolle Buch ist ein re-read, da ich unbedingt eine Rezension schreiben wollte! Habe auch versucht, ein paar meiner alten Gedanken zu „Du oder das ganze Leben“, die ich mir notiert hatte, mit einzubinden:)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://anneblogt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif